PKV-versichert in München, Dortmund, Magdeburg, Köln, Frankfurt, Dresden, Stuttgart, Berlin und deutschen Landen?

Seite im Umbau.

“Geschlossene” Tarife werden beim PKV Vergleich verschwiegen

Geschlossene und nicht mehr beworbene Tarife einer private Krankenversicherung haben völlig unterschiedliche Bedeutungen. In einem geschlossenen Tarif  ist keine einzige Person mehr versichert. Ein nicht mehr beworbener Tarif lebt noch. Versicherte können bei internen Tarifwechseln raus und wieder rein.  Es darf nur keine Person mit einem erstmaligen Abschluss einer Krankenversicherung in diesen Tarifen aufgenommen werden. Hierzu gibt es noch Ausnahmen.

 

Unverzichtbare Kernkriterien. Was oft beim PKV Vergleich fehlt.

Unterschiedliche Risikoprüfungen in der PKV – Vorsicht! Neue Tarifwerke der Krankenversicherungen Wie kann ich Kostenexplosionen der Beiträge erkennen? Bedeutung der Unternehmensgröße beim PKV Vergleich
PKV Tarifwertung z.B. zur LKH, SDK, Alte Oldenburger, DKV, Continentale, Allianz PKV Kompakt-, Modultarife; LVM, Central, SDK, Hanse-Merkur, AXA, Gothaer, Hallesche z.B. Wodurch hohe Beiträge z.B. in Münchner Verein, HUK, Alte Oldenburger, Universa, LKH? PKV Tarifwechsel z.B. in Central, Inter, Signal-Iduna; Selbstbehaltwechsel

Unverzichtbare Information – nicht verhandelbar

Private Krankenversicherungen, PKV Rating einschließlich von FINANZTEST Stiftung Warentest, ASSEKURATA, andere Quellen einschließlich Versicherungsvermittler verschweigen diese absolut wichtigen Informationen, das heißt. sie bringen nichts über geschlossene und nicht mehr beworbene Tarife der PKV und damit über die im Alter zu zahlenden Beiträge in der Krankenversicherung. Diese Verweigerung gilt ebenso für alle verkaufsoffenen Tarife.
Übrigens gibt es im PKV Angebot eigentlich keine geschlossenen Tarife. Wussten Sie das? Fragen Sie dazu doch einmal Ihren Vermittler. Ob er dazu etwas weiß?

ALADON Peter Zinke, Versicherungsmakler - Barßel-Wiesbaden-Frankfurt/Main

ALADON Peter Zinke, Versicherungsmakler – Barßel-Wiesbaden-Frankfurt/Main

und fair: Rote Karte für die Politik – chaotisch
Der neue Katalog über die Informationspflichten privater Krankenversicherungen bei Abgabe von Angeboten ab Juli 2008 sieht, hier nur verkürzt dargestellt, einen 10-Jahresvergleich Versicherter vor. Diese vorgeschriebene Pflicht ist nicht nur lächerlich einfältig, sie ist verdummend oder sogar ein dummes Produkt geistiger Arbeit. Hier kann man erkennen, dass die politisch Verantwortlichen unfähig sind, komplexe Gestaltungen zu erkennen und zu verstehen. Verantwortliche Politiker haben völlig den Überblick und Durchblick verloren.

Nach Oben